Einzuhaltende Regeln zur Vermeidung von Infektionen mit dem SARS-CoV-2 (Stand 19.06.2020)

 

  • Teilnehmende, die Symptome einer SARS-CoV-2 Infektion zeigen, können nicht an der Kursveranstaltung teilnehmen und dürfen die Sportanlage auch nicht betreten.
  • Schwangeren Teilnehmerinnen wird empfohlen, nicht an einer Kursveranstaltung teilzunehmen.
  • Vor und nach der Kursveranstaltung werden die Hände desinfiziert oder mit Seife gewaschen.
  • Die Waschräume dürfen nicht zum Duschen genutzt werden. Die Sanitäranlagen dürfen nur einzeln aufgesucht werden.
  • Es erfolgt während der gesamten Kursveranstaltung kein Körperkontakt zwischen den Teilnehmenden und dem Kursleiter/der Kursleiterin.
  • Kurs-Materialien (z.B. Bälle) werden vor und nach der Kursveranstaltung desinfiziert bzw. gründlich gereinigt.
  • Die Sportstätten/-anlagen dürfen nur von zutrittsberechtigten Personen betreten werden; bei Anzeichen auf eine SARS-CoV-2 Infektion dürfen auch zutrittsberechtigte Personen die Sportstätten/-anlagen nicht mehr betreten.
  • Die Anreise erfolgt - entgegen der sozioökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten - nicht in Fahrgemeinschaften.
  • Sollte jemand, der/die sich zu den Zeiten der Kursveranstaltung auf der Sportanlage befand, positiv auf das SARS-CoV-2 getestet werden, werden alle anderen Teilnehmer/innen der Kursveranstaltung informiert und begeben sich nach den derzeitigen Bestimmungen in Quarantäne.
  • In jeder Kursveranstaltung befinden sich maximal 15 Teilnehmende.
  • Zwischen den Teilnehmenden gibt es immer genügend Abstand (mindestens 2m; bei höheren körperlichen Belastungen mindestens 3-4 m); dies lässt sich im Rahmen der Kursveranstaltung durch eine bewusste Auswahl von Übungsformen steuern.
  • Den Teilnehmenden und Kursleitern/Kursleiterinnen wird empfohlen, einen Mundschutz zu tragen, sofern dies während der Belastung nicht zu größeren Atemproblemen führt.
  • Die Übungsformen werden so aufgebaut, dass ein Aufeinandertreffen von Teilnehmenden grundsätzlich vermieden wird.
  • Alle Spielformen verzichten auf Körperkontakt.
  • Die Kursveranstaltungen zielen auf Bewegungswiederholungen (Technik) sowie das Verstehen von taktischen Maßnahmen ab. Es werden keine Wettspiele durchgeführt. Alleinig Übungsformen zum Erlernen der elementaren Techniken bei ohnehin in diesem Vermittlungsbereich geringer konditioneller Belastung werden angeboten.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die dargestellten Schutzmaßnahmen in einigen Punkten strenger sind, im Vergleich zu den Aktuellen in Vereinen, Fitnessstudios, etc. . Sofern der Krisenstab der Universität weiteren Lockerungen zustimmt, wird die Aufstellung aktualisiert.