2. Platz beim November-Cup am 10. November in Stockholm

Die Rostocker Mannschaft in grün im Angriff gegen Skellefteå / Foto: Anna Leicht
Es spielten (von links nach rechts): Jeffrey, Tobias, Toralf, Johanna, Erik, János und Yusheng / Foto: Anna Leicht

Auf Einladung des Järfälla-Kanuclubs hat sich eine Gruppe von sieben Kanupolospielern der Universität Rostock auf den Weg in den hohen Norden gemacht. Die Gruppe war bunt gemischt und bestand aus zwei erfahrenen Spielern, einem Spieler aus dem zweiten Jahr und vier Spieler:innen aus diesem Jahr, von denen zwei erst seit vier Monaten im Boot sitzen. Gespielt wurde in drei Leistungsklassen, wobei die Universität Rostock als erstes und einziges deutsches Team in der mittleren Leistungsklasse antrat.

Im ersten Spiel gegen Oxelösund konnte ein 4:4 unentschieden erreicht werden, wobei die vier Rostocker Tore durch drei unterschiedliche Spieler geworfen wurden. Diese Variabilität machte es dem Gegner schwer die Rostocker Mannschaft einzuschätzen. Das zweite Spiel gegen Skellefteå konnte knapp mit 3:2 gewonnen werden, während im vierten Spiel die erfahrenen Gastgeber aus Stockholm kleine Fehler und Leichtsinnigkeit im Umgang mit dem Ball gnadenlos ausnutzten. Dieses Spiel ging mit 5:0 verloren. Im vierten Spiel gegen eine Mannschaft aus der Universitätsstadt Linköping sah sich die Rostocker Manschaft mit einer konsequenten Mannverteidigung konfrontiert. Der gewachsene Zusammenhalt im Team und eine disziplinierte Leistung führte schließlich zu einem ungefährdeten 6:2 Sieg.

Die Rostocker Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung durch den Hochschulsport und die Bereitstellung des Materials. Außerdem bedanken wir uns beim Järfälla-Kanuclub für Gastfreundschaft und die Bereitstellung der kostenlosen Unterkunft und freuen uns über die Einladung im nächsten Jahr.

Bericht: János Zierath


Back